zum Inhalt

Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda

Während des Kirchentags auf dem Weg vom 25.-28. Mai 2017 können folgende Lutherstätten in Eisleben besichtigt werden:

St. Petri-Pauli - "Zentrum Taufe"

Die Petri-Pauli-Kirche, in der Martin Luthers 1483 getauft wurde, ist in den Jahren 2010-2014 grundlegend saniert und zu einem „Zentrum Taufe“ gestaltet wurden. Das „Zentrum Taufe“ ist heute mehr als ein Erinnerungsort, sondern will die Bedeutung der Taufe auch für die heutige Zeit vorstellen und lebendig werden lassen.  Das Zentrum Taufe ist durchgehend geöffnet. Sie sind herzlich zu Besinnung und Gebet in diesen Raum der Stille eingeladen.

Geburtshaus von Martin Luther

In dem heute als Geburtshaus von Martin Luther bezeichneten Gebäude wurde bereits Ende des 17. Jahrhunderts ein öffentliches Museum für Lutherpilger eingerichtet. Nach dem Stadtbrand von 1689 bekam das Haus dann sein heutiges Aussehen. In den Jahren 2005-2007 wurde es umfassend saniert und erweitert und bietet eine interessante Ausstellung. 

Sterbehaus

Das heute als Sterbehaus Luthers zu besichtigende Haus befindet sich unmittelbar gegenüber der Andreaskirche, in der Luther noch kurz vor seinem Tod gepredigt hatte. Es wurde nach dem Stadtbrand 1498 als spätgotisches, zweigeschossiges Traufenhaus errichtet. Von 2010 bis Anfang 2013 wurde das heutige Sterbehaus behutsam instand gesetzt und durch einen modernen Neubau zu einem Museumsquartier mit einer lohnenswerten Ausstellung gestaltet.

St. Annenkirche und Annenkloster

Die St. Annenkirche ist die alte Bergmannskirche der Eisleber Neustadt, die sich auf der westlichen Anhöhe über der Stadt erhebt. An die St. Annenkirche schließt sich das Gebäude des 1516 gegründeten Augustinerklosters mit seinen 5 schönen altfränkischen Mönchskammer-Giebeln und das Pfarrhaus an. Annenkirche und Annenkloster können während des Kirchentags auf dem Weg besichtigt werden.

Führungen (Treffpunkt ist jeweils das Rathaus am Markt)

13.00 Uhr Führung "Martin Luther in Eisleben"
14.00 Uhr Führung "Stadtgeschichte"
16:00 Uhr: Führung zu: Vergessene Frauen der Reformation
18.00 Uhr Kirchenmusikalische Führung durch die Ausstellungen 

© Webdesign & Programmierung: Webagentur lilac-media Halle | Software für Kirchenkreis-Webportale
nach oben|Seite drucken