zum Inhalt
Logo Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Evangelischer Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda

Sie sind hier: Glaube und Leben > 'Auf ein Wort'

Der Adventskranz

Der Adventskranz von Wichern Hamburg im Jahr 1839. Es war eine schwere Zeit. Kinder mussten von klein auf arbeiten gehen. Ein Pfarrer, Johann Hinrich Wichern, konnte dieses Elend nicht mehr mit ansehen. Er überzeugte einen reichen Mann, ihm eines seiner Häuser zu überlassen und eröffnete dort ein Kinderheim. An jedem Morgen versammelten sich die Jungen in dem Kinderheim zur Morgenandacht.  Doch als sie am 1. Dezember 1839 in die Kirche kamen, hing vorne beim Altar ein großes Wagenrad aus Holz. Alle wunderten sich. „Was hat ein Wagenrad in der Kirche verloren?“ Sie sangen ein Adventslied, und dann ging Pfarrer Wichern zum Wagenrand, entzündete dort eine Kerze und sagte:
 „Ich entzünde heute eine Kerze. Sie soll unsere Dunkelheit hell machen. Denn die Tage werden kürzer. Doch gerade dann, wenn die Nacht am tiefsten ist, schickt Gott uns sein Licht. Sein Sohn Jesus Christus kommt zu uns, um unser Leben hell und froh zu machen. Von heute an werden wir jeden Tag eine neue Kerze entzünden. Sie sollen uns ein Zeichen für das Licht von Weihnachten sein.“ 
Und so geschah es. An jedem Tag wurde eine Kerze mehr entzündet. Am 24. Dezember brannten auf dem Wagenrad 24 Kerzen. Die Kirche, die anfangs nur spärlich beleuchtet war, erstrahlte im Licht der Kerzen.
Darum gibt es bis heute Adventskränze: Nicht, weil sie so schön dekorativ sind, sondern weil sie uns erinnern: Gott schickt uns sein Licht, um unser Leben hell zu machen.  Wenn wir die Kerzen anzünden, freuen wir uns über das größte Geschenk, dass Gott uns machen konnte:  Das Licht seiner Liebe. Sichtbar in einem kleinen Kind in der Krippe. 
Zwar benutzen wir heute in unseren Kirchen kein Wagenrad mehr wie Wichern damals in Hamburg, aber bis heute gibt es die Wichern-Adventskränze, wie z.B. auf dem Foto hier in Roßla im Haus des Dankens. Aber auch jeder Adventskranz mit vier Kerzen für die Adventssonntage macht uns Mut, uns gemeinsam zu freuen: Das Licht Gottes kommt. 
Eine gesegnete und fröhliche Adventszeit mit dem immer stärker leuchtenden Licht der Liebe Gottes wünscht Ihnen     

Ihr Pfr. Folker Blischke

Impressum

Datenschutz

Volltextsuche
Gemeindesuche

Die nächsten 5 Veranstaltungen:


09.12.18 09:00 Uhr
Gottesdienst zum 2. Advent
» mehr


09.12.18 14:00 Uhr
Adventskonzert 'Am besten gestern'
» mehr


09.12.18 17:00 Uhr
WEIHNACHTSKONZERT mit KeinChor und dem Ev. Posaunenchor
» mehr


09.12.18 17:00 Uhr
J.S. Bach 'Weihnachtsoratorium'
» mehr


11.12.18 12:00 Uhr
ORGELMUSIK ZUR MITTAGSZEIT
» mehr


»Alle Veranstaltungen


Tageslosung

 


Spendenseite Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda c/o Kreiskirchenamt  
Sangerhausen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden