zum Inhalt
Logo Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Evangelischer Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda

Sie sind hier: Glaube und Leben > Gottesdienste in Corona-Z…

Gottesdienste - Aktuelle Corona-Regeln (Stand: Juni 2020)

Gottesdienste in Corona-Zeiten Verantwortung des Gemeindekirchenrates

Die rechtliche Verantwortung für Gottesdienste in diesen Corona-Zeiten hat der Gemeindekirchenrat - nnicht der Ortspfarrer, nicht der Ortsbeirat oder ein Leitungskreis.. Er ist verantwortlich für die Umsetzung der Maßnahmen, die Erstellung entsprechender Konzepte und Genehmigungsverfahren mit den Behörden. Durch die entsprechenden Beschlüsse sind die Verantwortlichen (Vorsitz Gemeindekirchenrat, Pfarrerin oder Pfarrer) in ihrem Handeln gedeckt und nicht persönlich haftbar. Eine bloße pauschale Ermächtigung durch den Gemeindekirchenrat für haupt- oder ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bestimmte Veranstaltungen durchzuführen ersetzt nicht den Beschluss des Gemeindekirchenrates und ist rechtlich ohne Wirkung.  Der Kirchenkreis ist auf Anfarge jederzeit beratend tätig und würde auch gegebenenfalls bei nötigen Beschlussvorlagen auf Wunsch Hilfestellung leisten.

Abstandsregeln 1,50m

Für die Gottesdienste gelten die Abstandsregeln von 1,50 zwischen Personen unterschiedlicher Haushalte. Im Blick auf die Gottesdiensträume bedeutet das, möglichst durch Aufkleber Sitzplätze zu kennzeichnen. Der Abstand von 1,50 gilt für alle Gottesdienste, in denen nicht gesungen wird. 

Abstandsregel 3,00 m

Soll in einer Gemeinde bei Psalm oder Kyrie mitgesprochen oder mitgesungen werden, gilt die Abstandsregel von 3,00 Meter, die ebenfalls durch Aufkleber deutlich gemacht werden sollte. 

Musik im Gottesdienst

Wo keine professionellen Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker zur Verfügung stehen gibt es jetzt eine Reihe von Liedern mit Gesang auf der Homepage, die genehmigungsfrei heruntergeladen werden können und im Gottesdienst benutzt werden.

Erfassung der Teilnehemer:

Bei jedem Gottesdienst müssen alle Teilnehmenden in Listen mit Namen, Adresse und aktueller Telefonnummer eingetragen werden.  

Einlass

Die Erfassung in Listen, die Einlasskontrolle und das Einhalten der Hygieneregelungen durch ein Einlassmanagement ist in jeden Fall weiterhin sicherzustellen und die Besucher mit Aushängen am Eingang darauf hinzuweisen.

Mundschutz

Das Tragen von Mundschutz in Gottesdiensten ist laut Verfügung der Landeskirche keine Pflicht mehr, sondern nur eine dringende Empfehlung. 

Überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist das Tragen einer Mund-und Nasenabdeckung verpflichtend. Das bedeutet für Gottesdienste oder Gruppen und Kreise, dass am Eingang oder Ausgang Mund-und Nasenabdeckung getragen wird und dann bei genügendem Abstand der Mundschutz abgenommen werden kann (Gaststättenlösung).

Taufe und Abendmahl

Hier gibt es eine Handreichung mit Hinweisen zur Abendmahl und Taufen, die eine Ideensammlung bietet und auch auf die Seite des Gemeindedienstes verweist. Diese Handreichung können Sie hier downloaden. 

Dauer

Die Landeskirche empfiehlt eine Dauer von rund 30 min für Gottesdienste, da mit längeren Gottesdiensten das Risiko für die Ansteckung steigt. 

Kollekte

Es wird keine Kollekte im Gottesdienst gesammelt, sondern am Ausgang stehen auf einem Tisch zwei Schalen oder Dosen: Für die eigene Gemeinde und für Zweck der Landeskirche.  

Willkommen

Die hier genannten Einschränkungen machen deutlich, dass wir noch weit von einer Normalität entfernt sind. Jeder hat natürlich Verständnis, wenn man aus der Sorge um seine eigene Gesundheit vorerst noch nicht die Gottesdienste besucht.  Dennoch ist es gut, wieder gemeinsam Gottesdienste zu feiern. 

Ausblick

Es gibt eine große Ungeduld in unseren Gemeinden, wieder zu einer Normalität zurückzukehren. Noch gibt es aber keine Sicherheit im Bezug auf Impfstoff und entsprechende Heilungsmethoden für das Virus und ist es weiterhin Rücksicht zu nehmen und die entsprechenden staatlichen und landeskirchlichen Vorgaben zu beachten. Das haben die Ereignisse in den letzten Tagen gezeigt, Das Virus ist weiterhin aktiv und kann schnell wieder ausbrechen, gerade dann, wenn die Mobilität der Menschen zunimmt und Familienfeiern und andere Veranstaltungen in größerem Umfang möglich sind.

Durch die Vielzahl der Bundesländer und auch die Vielfalt in der Genehmigungspraxis der Landkreise gibt es leider keine allgemeingültigen Regelungen, die zentral von der Landeskirche ausgegeben werden. Die große Verantwortung liegt nicht nur bei den Kirchenkreisen, sondern vor allen in den Kirchengemeinden. Wir als Kirchenkreis möchten Sie bestmöglich unterstützen und beraten, gerade auch bei Einzelfragen oder in der Abstimmung mit den Landratsämtern. Auch die Landeskirche ist unermüdlich auf Ebene der Landesregierungen tätig. Es ist insgesamt nicht einfach, die vielen unterschiedlichen Aussagen der Wissenschaftler, die sich schnell ändernden Regelungen der Länder und die Genehmigungspraxis der Landkreise immer wieder zu koordinieren und im Auge zu behalten.

Impressum

Datenschutz

Volltextsuche
Gemeindesuche

Die nächsten 5 Veranstaltungen:


08.07.20 19:30 Uhr
Musikalische Abendbesinnung
» mehr


09.07.20 14:00 Uhr
Pfarrgartenfest
» mehr


09.07.20 18:30 Uhr
Musikalische Abendbesinnung
» mehr


12.07.20 09:00 Uhr
Gottesdienst
» mehr


12.07.20 10:15 Uhr
Gottesdienst
» mehr


»Alle Veranstaltungen


Tageslosung