zum Inhalt
Logo Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Evangelischer Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda

Sie sind hier: Glaube und Leben > Kirchliches Leben & Coron…

Kirche & Corona Update - 25. März

Wir erleben in Deutschland gegenwärtig eine Corona-Epidemie. Auch wir als Kirchenkreis und Kirchengemeinden beteiligen uns daran, die Möglichkeiten der sozialen Treffpunkte zu reduzieren. Wie sich die Situation entwickeln wird, ist aktuell noch nicht zu sagen. Für uns hat das folgende Auswirkungen:

Ansprechbarkeit der Pfarrerinnen und Pfarrer: Auch weiterhin sind die Pfarrerinnen und Pfarrer jederzeit ansprechbar. Bitte nutzen Sie aber dafür vorerst telefonische Möglichkeiten. Die Kontaktdaten aller kirchlichen Mitarbeitenden finde sie hier

Gottesdienste: Alle Gottesdienste im Kirchenkreis werden vorerst abgesagt. Diese Regelung gilt zunächste einmal bis Sonntag, den 19. April. Über die Gottesdienste in der dann folgenden Osterzeit bis Pfingsten ist bisher noch keine Entscheidung gefallen. Ebenfalls fallen alle Taufen und Trauungen aus. Pfarrerinnen und Pfarrer bzw. Lektoren werden gebeten, zum ursprünglich verabredeten Gottesdiensttermin die Glocken der Kirche zu läuten. Eine Alternative zu den Gottesdiensten sind Online-Andachten und die Angebote im Fernsehen oder im Rundfunkt. 

Veranstaltungen, Gruppen & Kreise: Alle unterschiedlichen Gruppen und Kreise, werden mindestens bis Ende April abgesagt. Viele der Teilnehmenden dieser Kreise gehören zu der sogenannten Hochrisikogruppe, zudem muss die Verbreitung des Virus verhindert werden.

Offene Kirche: Die Landeskirche ruft auf, die Kirchen täglich geöffnet zu halten. Hier sollte jeder Pfarrbereich vor Ort überlegen, welche Kirchen geöffnet werden könnten.  

Konzerte und Chöre:  Alle Konzerte der nächsten Zeit (vorerst bis Ende Apiril) werden abgesagt. Ebenso werden alle Chorproben der verschiedenen Chöre ausgesetzt. 

Arbeit mit Kindern: Solange in Thüringen und Sachsen-Anhalt die Schule oder die Kita geschlossen ist, finden keine Angebote für Kinder mehr statt. Wenn Kita und Schulen wieder geöffnet werden, sollte man verantwortungsvoll im Blick auf die Gruppengröße entscheiden. Als Richtschnur gilt dann, dass eine überschaubare Gruppe mit einem relativ festen Teilnehmerkreis eher stattfinden sollte, größere und offener gestaltete Gruppen eher abgesagt werden sollten.

Verantwortlichkeiten: Die Gemeinden in unserem Kirchenkreis befinden sich in insgesamt 7 unterschiedlichen Landkreisen, mit deren Gesundheitsämter ein guter Austausch besteht. Die Ebenfalls besteht ein enger Konktakt mit dem Corona-Krisenstab der Landeskirche.

Freizeiten und Fahrten: Auf Empfehlung der Landeskirche sollen keine Freizeiten und Fahrten für Kinder und Konfirmanden bis vorerst Ende Mai stattfinden. Gleiches gilt für geplante Freizeiten und Gemeindefahrten. Für mögliche Storno-Kosten in dieser Zeit kann ein Antrag an den Strukturfonds des Kirchenkreises gestellt werden. Jede Kirchengemeinde, die auch im Sommer eine Fahrt oder eine Freizeit plant, sollte bereits jetzt über Stattfinden oder Absagen nachdenken. 

Beerdigungen:  Beerdigungen finden weiterhin statt, sie dürfen aber nur im engen Familienkreis durchgeführt werden. Hier sind die Absprachen mit den jeweiligen Kommmunen und den Bestattungsunternehmen wichtig, weil für die Trauerfeiern auch die kommunalen Regelungen gelten.

Eigene Verantwortung: Wichtig ist, dass jede und jeder versucht, seinen Tagesablauf und seine hygienischen Gewohnheiten an die Situation anzupassen. 

Und zum Schluss: Gemeinschaft untereinander gehört zum Wesen des Christentums. Gemeinschaft mit Gott und Gemeinschaft untereinander. Auch wenn Gottesdienste und Treffen nun erst einmal nicht möglich sind, sollten wir die Zeit dennoch für Gemeinschaft nutzen: Ein Telefonat mit der Familie, eine liebe Karte an alten Freunden, eine Kurznachricht, gemeinsame Andachten online und vor allem das Gebet füreinander. Wir wollen auch jetzt zusammenbleiben und kreativ Gemeinschaft leben. 

 "Als Christen dürfen wir uns in Gottes Hand wissen, sollen unsere Botschaft nicht verstecken und auch versuchen, alternative Kommunikationswege zu wählen. Wir müssen darum nicht panisch reagieren, aber achtsam miteinander umgehen und die Situation nüchtern betrachten und gestalten." Sup. Andreas Berger

Impressum

Datenschutz

Volltextsuche
Gemeindesuche

Die nächsten 5 Veranstaltungen:


23.04.20 13:30 Uhr
Mobile Kirche: Schularbeitsgemeinschaft
» mehr


30.04.20 19:30 Uhr
Offener Gesprächskreis
» mehr


03.05.20 10:15 Uhr
Gottesdienst mit Jubelkonfirmation
» mehr


04.05.20 16:00 Uhr
Kinderkirche
» mehr


04.05.20 19:30 Uhr
75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs - Wie sicher ist unser Frieden heute noch?
» mehr


»Alle Veranstaltungen


Tageslosung