zum Inhalt
Logo Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Evangelischer Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda

Sie sind hier: Kirchenkreis > Pfarrbereiche und Kirchen…

Questenberg

« zurück | Karte | Pfarrbereich Roßla » Questenberg

Kirche Außenansicht:
Kirche Innenansicht:

Gemeindeblatt:

Gemeindebrief Roßla Juni - August 2024 (*.pdf-Datei, 3 MB)
(eingestellt am 27.05.2024)

Weitere Informationen:

Homepage:
http://www.kirchspiel-rossla-tilleda.de
Einwohner:
160
Gemeindeglieder:
44
Sprechzeiten Pfarrer/in:
Pfr. Folker Blischke
jederzeit nach Vereinbarung, Tel. 034651/2217 mobil 0174/4311928
Büro:
Wilhelmstr. 50, OT Roßla, 06536 Südharz
Telefon:
034651/2217
Öffnungszeiten Gemeindebüro:
Gemeindesekretärin Angela Kühne
Dienstags von 14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstags von 9:00 - 12:00 Uhr
gemeindebuero@pfarrbereich-rossla.de
Regelmäßige Veranstaltungen:
Gottesdienst (monatlich)
Lobpreis (Singen neuer Lieder, monatlich)

Kirche:

Name der Kirche:
St. Mariä Geburt
Standort der Kirche:
Schulberg, OT Questenberg, 06536 Südharz
Entstehungszeit der Kirche:
2. Hälfte 13. Jahrhundert.
Bauzustand der Kirche:
Turm und Altarraum sind saniert. Das Kirchenschiff ist stark reperaturbedürftigt.
Orgel:
Auch die Questenberger Kirche besaß ähnlich wie Dittichenrode eine Orgel von Georg Benedict Papenius, die 1688 gebaut wurde. Diese wurde 1790 durch ein neues Instrument des Dessauer Hoforgelbaumeister Andreas Ludwig Zuberbier mit 12 Registern ersetzt. Von dieser Zuberbier-Orgel gibt es noch ein Foto aus den dreißiger Jahren. Als die Questenberger Kirche 1962 von einem Blitzschlag getroffen wurde und das Schiff brannte, wurde die Orgel wie auch die Empore zerstört. Durch Mittel des Gustav-Adolf-Werkes wurde zwar das Schiff wieder neu aufgebaut, nicht aber die Orgel. Deshalb steht in Questenberg heute nur ein Harmonium (siehe Titelseite). Ein Harmonium ist technisch nicht mit einer Orgel, sondern mit einem Akkordeon verwandt, wobei die Luft durch zwei Fußpedale gepumpt wird. Pro Taste können dann mehrere unterschiedliche Klänge eines Tones entstehen, weswegen man auch von „Registern“ spricht.
Geschichtsdaten:
Im Jahr 1305 wird erstmals eine Pfarrkirche in Questenberg erwähnt, die der ursprünglichen Kirche entspricht. Der Turm mit dem Chorraum stammt noch aus dieser Zeit und ist dreiseitig ausgeprägt. Der Übergang zum in der Barockzeit neu aufgebauten Kirchenschiff wird von einem Triumphbogen markiert. Der mittelalterliche Chorraum ist im Zuge einer Kirchenerneuerung 1781 durch ein Fachwerkgeschoss überhöht wurden, dass die Kirchenglocken trägt.1962 wird das Langhaus der Kirche bei einem Unwetter stark beschädigt und nur provisorisch in der Form umgebaut, wie sie heute zu sehen ist: Die Seitenemporen müssen entfernt werden, eine Flachdecke aus Pressholzplatten, die sich heute aufgrund der Feuchtigkeit stark durchbiegen, wird eingezogen und der Raum unter der Westempore wird als Winterkirche abgetrennt.
Kirche Öffnungszeiten / Ansprechpartner:
Ulrich Sieblist, Dorfstr. 33, 034651/32111
Weitere kirchliche Gebäude:
Nachdem der letzte Questenberger Pfarrer Unbekannt 1910 den Ort verließ, wurde das Pfarrhaus verkauft.

Mitarbeitende:

Pfarrer:
Dr. Folker Blischke
Kantoren (nebenamtlich):
Im Pfarrbereich Roßla gibt es nur ehrenamtliche Organisten für die Gottesdienste:
Jutta Wilding
Asmus Blischke
Michael Schoppe

Impressum

Datenschutz

Volltextsuche
Gemeindesuche

Die nächsten 5 Veranstaltungen:


19.07.24 18:00 Uhr
Orgel mal anders!
» mehr


19.07.24 19:00 Uhr
Duo Fehse-Wilfert an Orgel und Trompete
» mehr


21.07.24 09:00 Uhr
Gottesdienst
» mehr


21.07.24 10:00 Uhr
Gottesdienst
» mehr


21.07.24 10:15 Uhr
Gottesdienst
» mehr


»Alle Veranstaltungen


Tageslosung