zum Inhalt
Logo Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Evangelischer Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda

Sie sind hier: Kirchenkreis > Pfarrbereiche und Kirchen…

Tilleda

« zurück | Karte | Pfarrbereich Roßla » Tilleda

Kirche Außenansicht:
Kirche Innenansicht:

Gemeindeblatt:

Gemeindebrief Roßla Juni - August 2024 (*.pdf-Datei, 3 MB)
(eingestellt am 27.05.2024)

Weitere Informationen:

Homepage:
http://www.kirchspiel-rossla-tilleda.de
Einwohner:
750
Gemeindeglieder:
165
Sprechzeiten Pfarrer/in:
Pfr. Folker Blischke
jederzeit nach Vereinbarung, Tel. 034651/2217 mobil 0174/4311928
Büro:
Wilhelmstr. 50, OT Roßla, 06536 Südharz
Telefon:
034651/2217
Öffnungszeiten Gemeindebüro:
Gemeindesekretärin Angela Kühne
Dienstags von 14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstags von 9:00 - 12:00 Uhr
gemeindebuero@pfarrbereich-rossla.de
Regelmäßige Veranstaltungen:
Gottesdienst (alle zwei Wochen)
Christenlehre (wöchentlich)
Chor (in Roßla)
Gemeindenachmittag (monatlich)

Kirche:

Name der Kirche:
St. Salvator
Standort der Kirche:
Schulstraße, OT Tilleda, 06537 Kelbra
Entstehungszeit der Kirche:
14. Jahrhundert
Bauzustand der Kirche:
Wir sind dankbar, dass im Winter 2016/17 das Kirchendach saniert werden kann, dass stark geschädigt ist. Diese Sanierung wird möglich durch die Förderung des Landes Sachsen-Anhalt und der Europäischen Union, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, der Stiftung KiBa, Lotto-Toto Sachsen-Anhalt.
Orgel:
Die historisch wertvollste Orgel in unserem Pfarrbereich steht in Tilleda: Nachdem die im Kern romanische Kirche bei dem Ortsbrand in Tilleda beschädigt wurde, erhielt der bekannte Orgelbauer Johann Georg Papenius den Auftrag, eine neue Orgel einzubauen. Diese Orgel wurde 1713 eingeweiht. Größere Reparaturen fanden 1820 durch Scheidler, 1912 durch die Söhne von Julius Strobel und 1998 von Jörg Dutschke statt, ohne dass aber die Orgel verändert wurde. Darum ist die Papenius-Orgel in Tilleda heute fast im barocken Orginalzustand von 1713. Die Orgel hat 9 Register im Hauptmanual, 7 Register im zweiten Manual und vier Register im Pedal (insgesamt 20 Register) Einzigartig ist der „Vogelgeschrey“: Die Orgel kann zwitschern.
Geschichtsdaten:
Der Ort wird bereits vor 800 im Breviar des Lullus als Dullide erwähnt. 976 verschrieb Otto II. seiner Gemahlin Theophanu unter anderem auch den kaiserlichen Hof zu Dullede als Morgengabe. 1194 findet die Aussöhnung Herzog Heinrichs des Löwen mit Heinrich III. in Tilleda statt. Die heutige Kirche wird im 12./13.Jh. errichtet. Der Taufstein ist auf 1519 datiert, an der Kanzel ist das Jahr 1612 angegeben. Im 18.Jh. findet ein barocker Umbau der Kirche statt. Der Altar wird im Jahre 1718 neu geweiht, kurz darauf erklingt erstmals auch die Papenius-Orgel.
Die dorfbildprägende Kirche ist in ihrer Silhouette durch vier Bauwerksteile geprägt, dem sich in der Mitte der Kirche auf zwei Bögen aufbauenden, etwa quadratischen Turm mit dem südlichen Anbau als Turm- und Emporenzugang, dem sich westlich anschließenden im Wesentlichen barocken Kirchenschiff und dem sich im Osten anschließenden, rechteckigen gotischen Chor.
Kirche Öffnungszeiten / Ansprechpartner:
Lilli Meier, Ernst-Thälmann-Str. 36, Tel. 034651/70408
Weitere kirchliche Gebäude:
Pfarrhaus mit Wohnung und Gemeinderaum

Mitarbeitende:

Pfarrer:
Dr. Folker Blischke
Kantoren (nebenamtlich):
Im Pfarrbereich Roßla gibt es nur ehrenamtliche Organisten für die Gottesdienste:
Jutta Wilding
Asmus Blischke
Michael Schoppe

Impressum

Datenschutz

Volltextsuche
Gemeindesuche

Die nächsten 5 Veranstaltungen:


19.07.24 18:00 Uhr
Orgel mal anders!
» mehr


19.07.24 19:00 Uhr
Duo Fehse-Wilfert an Orgel und Trompete
» mehr


21.07.24 09:00 Uhr
Gottesdienst
» mehr


21.07.24 10:00 Uhr
Gottesdienst
» mehr


21.07.24 10:15 Uhr
Gottesdienst
» mehr


»Alle Veranstaltungen


Tageslosung